Anfang Juni ist immer besonders, denn da ist der Kindertag. Für mich war dieses Jahr ein ganzes Kinderwochenende. Ich durfte am Samstag und Sonntag meine Kinder (Schüler) auf der Bühne Tanzen sehen – dachte ich zumindest.

 

Am Samstag hatte ich mit meinen neuen Schülern vom Pas des Trois e.V einen Auftritt auf der Wasserbühne im Freizeit- und Erholungszentrum, FEZ. Ich übernahm die Tanzgruppen direkt vor den Osterferien und hatte deswegen sehr wenig Zeit mit den Kindern und Teenies zu proben. Aber beide Gruppen arbeiteten hart um für diesen schönen Tag bereit zu sein.

 

Wir trafen uns ein bisschen früher um uns aufzuwärmen und ein letztes mal die Tänze durchzugehen. Die Haare waren gemacht, die Kostümen schick, die Tänze standen. Zur Bühne mit uns. Alle waren aufgeregt und gespannt – große Vorfreude!

Direkt bevor alles losgehen sollte, spürten wir einen Tropfen nach dem anderen und auf einmal ging der Himmel auf. Wir rannten schnell rein. Drinnen war ein kleines Chaos. Was jetzt? Es wurde viel über unsere Möglichkeiten gesprochen, hin und her überlegt. Aber letztendlich musste unser Auftritt ausfallen.

 

Das war natürlich eine große Enttäuschung für die Kinder und da fehlten mir auch die Worte. Keiner kann entscheiden wie das Wetter wird. Ich tröstete die Kinder mit dem Wissen, das sie nur ein paar Wochen später den Tanz auf der großen Astrid-Lindgren-Bühne tanzen durften.

Der nächste Tag lief zum Glück besser. Mit  zwei Gruppen von dem Himbeerfrosch Familiencafé und dem Unternehmen Lostanzen traf ich mich vorher in der Tanzbasis. Hier bekamen sie schöne Trikots und Röcke ausgeliehen. Die Kinder waren gespannt, da es unsere aller erste Aufführung war.

 

Als alle Kinder bereit waren, ging es los. Sieben kleine Tanzmäuschen, die lange geübt hatten und mit strahlenden Gesichtern ihre Tänze vorzeigten. Danach sechs Miniballarinas, die stolz ihre Entwicklungen zeigen konnten. Zum Abschluss natürlich mit einem Spagat.

 

Es war wirklich wundervoll diese Kulmination von Üben, Aufregung und Freude zu sehen und alle Kinder waren komplett in diesem Moment. Das Wochenende war im Großen und Ganzen richtig toll, die Kinder durften noch extra strahlen und im Mittelpunkt stehen.

Leave a Reply

I confirm