Grüßt euch!

 

Von ganz klein auf tanzte ich viel. Ich habe mit Kinder-Paar-Tanz angefangen und jedes Jahr kamen noch mehrere Tänze dazu. Ich habe in vielen Nationalen-, sowie Internationalen Wettbewerben teilgenommen und mein größter Erfolg erhielt ich in 2003, als ich die Weltmeisterschaft in Hiphop Solo und Hiphop Formation gewonnen habe und in 2005, als ich mir die Silbermedaille bei der Welt- und Europameisterschaft in Disco Solo holte. Nebenbei schloss ich mein Abitur in 2006 ab.

 

In 2008 zog ich nach Berlin um meinen Traum als Tänzerin zu verfolgen. Ich wurde bei einer 3-jährigen Zeitgenössischen Bühnentanz Ausbildung aufgenommen und tanzte dort viele verschiedene Moderne und Zeitgenössische Stilrichtungen, sowie Klassischs Ballett und Jazz. Während der Ausbildung hatte ich kleine Tanzjobs und entwickelte mich als Bühnentänzerin in einer Dänischen Semiprofessionellen Company immer weiter. Die Company hatte viele Aftritte, getourt wurde in Südkorea und Polen.

 

In 2011 absolvierte ich die Tanzausbildung und arbeitete dann weiter als Professionelle Tänzerin. Ich war an verschiedenen Theatern u.a. an der Oper Köln und am Hannover Staatstheater tätig. Auch in der Freien Szene war ich unterwegs, als Tänzerin und Choreographin. Währenddessen habe ich immer Tanzkurse und Auszubildende Tänzer in Berlin unterrichtet.

Nachdem ich fast 2 Jahre zwischen Aachen, Darmstadt und Berlin gependelt bin, war mir alles viel zu viel! Ich hatte keine Freizeit, keine Energie für meinen Mann, die Familie und Freunde und meine Leidenschaft war eher nur noch “durchkommen” zu müssen. Ich hatte mich entschieden – ich musste runterkommen, ich musste was verändern. So habe ich eine Yogalehrerausbildung gemacht. Das war genau das Richtige, was ich für mich und meine Familie tun konnte. Yoga war immer wieder ein Teil meines Leben, aber so intensiv damit zu arbeiten war eine unbeschreibliche Lebensveränderung.

 

Seit 2016 unterrichte zusätzlich zu meinen Tanzkursen Yoga. Ich konzentriere mich auf Pre- und Postnatal Yoga, sowie Mama + Baby Yoga nach der Rückbildung. Der Rückbildungskurs “Yoga für Kaiserschnitt-Mamas” ist ganz besonders für mich, da ich in 2017 meinen Sohn mit einem Notkaiserschnitt entbunden habe.

Die Idee für den Begriff über meine Person als Yoga- und Tanzlehrerin kam vor einem Jahr. Viele von meinen Kursteilnehmern fragten oft was und wo ich sonst noch unterrichte. Auch wenn ich Vertretungen gemacht habe, kam diese Frage. Deswegen habe ich mich entschieden, die Plattform Vitamin Bewegung ins Leben zu rufen. Hier ist es möglich für die, die wollen, zu sehen wo, was und wann ich unterrichte.

 

Für mich ist eine Yoga- oder Tanzstunde viel mehr als Bewegung. Es ist ein soziales Neztwerk, wo man andere Menschen von so vielen verschiedenen Hintergründen begegnet. Es ist, in diesem Moment vollständig da zu sein, seinen Körper wahrzunehmen und eine besondere Energie im Raum zu spüren. Alles was für den Alltag goldwert ist.

 

Genau das ist mein Ziel und deswegen unterrichte ich mit großer Leidenschaft und Freude.

Leave a Reply

I confirm